Seite auswählen

Natürlich ist die Genossenschaft heute immer dann ein gern gesehenes Vertriebsvehikel, wenn man die “Bafin aushebeln” will, und wenn man möglichst viele Vermittler anbinden will die nicht über eine Zulasung verfügen die diese zum Beispiel benötigen würden, wenn sie eine Vermögensanlage verkaufen wollten an ihre Kunden.

Nun ist das dann auch immer ein “schmaler Grad” auf dem man sich da bewegt, wenn man eben genau diese aufgeführten Gedanken habe sollte. Da kann dann das Geschäftsmodell auch einmal schnell beendet sein.

Als Vermittler würde ich mir da sicherlich überlegen, ob ich meine Kunden in solch ein Geschäftsmodel investieren lassen würde. Kommt die BaFin irgendwann ins Haus udn macht den Laden dicht, dann könnte ich auch Prpbleme mit meinen investerten Kunden bekommen. Das sollten sich Vermittler immer vor Augen halten.

Auch dieses Investment werden wir natürlich im Auge behalten.